Behandlungsmethode Osteopathie

 

Behandlungsmethode Osteopathie

Die Behandlungsmethode Osteopathie ist momentan in aller Munde. Jeder kennt jemanden der schon beim Osteopathen war oder geht selbst regelmäßig.

Chronische oder akute Beschwerden?

Jedoch war das nicht immer so, erst in den letzten 10 Jahren hat sich in der Gesundheit viel verändert. Die Patienten und Betroffenen von Schmerzen sind sich bewußter über ihre Gesundheit, wollen oder müssen mehr investieren. Gesetzliche Krankenkassen streichen wertvolle Leistungen aus dem Katalog und lassen ihre Versicherten allein. Trotzdem nehmen die chronischen Erkrankungen immer mehr zu. Vorallem Erkrankungen im Bewegungsappart. Nur zum Verständnis: akute Krankheiten beruhen auf ein vorübergehendes Ereignis. Zum Beispiel eine Operation, Folgen eines Unfalls, ein Beinbruch, eine Ruptur der Bänder, oder eine Blutung im Organ. Diese Ereignisse lassen sich mit der herkömmlichen Schulmedizin sehr gut behandeln. Wir können uns glüklich schätzen in der westlichen Welt zu leben, wo diese medizinische Kenntnisse zum Standard gehören. Aber was unternimmt die Schulmedizin bei chronischen Schmerzen? Schmerzen wie Arthrose, Blockierungen der Wirbel, Beckenschiefstände, Verspannungen der Schulter Nacken Region oder Rückenschmerz? Diese Beschwerden beruhen oft auf kein aktuelles Ereignis, sondern haben sich seit Jahren manifestiert. Außer Medikamente kennt die Schulmedizin oft keinen Rat.

Behandlungsmethode Osteopathie auf dem Prüfstand

Auf jeden Fall kennt die Osteopathie darauf sehr gute Antworten und schenkt uns Lösungen. Die Behandlungsmethode Osteopathie wurde von einem Landarzt Andrew Taylor Still gegründet im 19 Jahrhundert.  Der Amerikaner verstand unter den Namen `Osteo´ ( dt: Knochen ) mehr als nur das Knochensystem. Er war der Meinung das auch Bindegewebe, Organe , Haut und Muskeln dazu gehören. Sein Ansatz war den Körper zur Selbstheilung zu unterstützen. Sein Konzept wurde weiter verfeinert und heute erfolgreich angewandt.

Nicole Ritz im Interview

Die Behandlungsmethode Osteopathie ist eine wertvolle Therapieform für chronische Erkrankte. Dabei spreche ich natürlich auch von CMD, Migräne, Tinnitus, Halswirbelsäulen und Rückenbeschwerden sowie Kieferproblematiken. Ich durfte 2 Jahre lang zusammen mit der Osteopathin Nicole Ritz im Team arbeiten. Wir haben uns immer ausgetauscht über Therapieformen, Möglichkeiten und viel voneinander gelernt. Heute haben wir immer noch regelmäßig Kontakt und betreuen Patienten zusammen.

Zu dem Thema Osteopathie und die Methode dahinter habe ich deswegen meine ehemalige Kollegin Nicole Ritz vom Osteopathiezentrum Seestrasse in den Podcast eingeladen.

Sie gibt uns Einblicke in die Geschichte , Techniken und Anwendungen der Osteopathie. Sie erklärt wie Osteopathie im Gewebe wirkt, was Osteopathen für Techniken anwenden, welche Beschwerden man damit behandeln kann und wie aus ihrer Sicht Kiefer- Kopf – Nacken Schmerzen entstehen.

Höre einfach rein und hinterlasse gern auf ITUNES dein Feedback- darüber freue ich mich massiv!

Den Podcast findest du hier auf dieser Website und kannst alle Folgen anhören.

Außerdem auf Stitcher oder Podkatcher hier:

Unter Soundcloud: hier

Wenn du mehr erfahren möchtest über CMD, Kiefer- Kopf und Nackenschmerzen, dann lade dir mein Ebook kostenlos herunter. Hier https://kieferschmerzen-loswerden.de/index.php/shop/

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.